Gemeinde Röllbach

Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Röllbach
Änderung des Bebauungsplans „Am Opersgraben 2“ i. d. F. vom 24.05.2018 sowie 8. Änderung des Flächennutzungsplans im Gebiet des Bebauungsplans i.d.F. vom 24.05.2018 durch die Gemeinde Röllbach
Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs.2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 12.03.2018 beschlossen den Bebauungsplan „Am Opersgraben 2“ sowie den Flächennutzungsplan im Bereich des Bebauungsplans zu ändern. Die Änderung des Bebauungsplans sowie des Flächennutzungsplans beziehen sich auf das Gebiet laut beiliegendem Lageplan.

Röllbach - Lageplan Bauhof

Es umfasst die Parzellen mit den Flurnummern 565 /(teilweise) und 566, jeweils in der Gemarkung Röllbach.

Im Gebiet werden die Festsetzung bzw. die Darstellung „Friedhofserweiterung“ aufgegeben und stattdessen ein Sondergebiet für den Bauhof, ein öffentlicher Parkplatz, eine öffentliche Verkehrsfläche und Flächen zur Eingrünung ausgewiesen.

Die Änderungen, bestehend aus Textteil und Begründung in den Fassungen vom 24.05.2018 liegen in der Zeit vom 29.06.2018 bis einschließlich 30.07.2018 gemäß § 3 Abs. 1 BauGB im Rathaus der Gemeinde Röllbach während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Während der Beteiligung können von Jedermann Stellungnahmen und Hinweise zu der Änderung des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans vom 24.05.2018 schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Zu der Planung liegen die folgenden wesentlichen umweltbezogenen Informationen vor:

• Umweltbericht (Kapitel 4.2 der Begründung zum Bebauungsplan sowie Kapitel 4.2 der Flächennutzungsplanänderung, jeweils mit Beschreibung und Bewertung der Schutzgüter),
• Eingriffs- und Ausgleichsflächenbilanzierung (Kapitel 4.1.3 der Begründung zum Bebauungsplan),
• Artenschutz (Kapitel 4.1.2 der Begründung zum Bebauungsplan sowie Kapitel 4.1 der Flächennutzungsplanänderung, jeweils mit Beschreibung und Bewertung der Verbotstatbestände),
• Immissionsschutz (Kapitel 3 der Begründung zum Bebauungsplan) sowie Kapitel 3 der Flächennutzungsplanänderung, jeweils mit Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen des Bauhoflärms),
• Flächen oder Maßnahmen zum Schutz oder zur Pflege und zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft (Kapitel 7.3 der Begründung zum Bebauungsplan) und Ziffer A.5.1 der textlichen Festsetzungen des Bebauungsplanentwurfs.

Es wird darauf hingewiesen, dass während der Auslegungsfrist Stellungnahmen abgegeben werden können. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde Großwallstadt deren Inhalt nicht kannte oder nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist (§ 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB und § 4a Abs. 6 BauGB).

Hinweis:
Diese Bekanntmachung ist auf der Homepage der Gemeinde Röllbach unter ww.roellbach.de) eingestellt (§ 4a Abs. 4 Satz 1 BauGB). Außerdem ist auf der Homepage die vom Büro Planer FM ausgearbeitete Planung (Planentwurf mit Begründung vom 24.05.2018 sowie die 8. Flächennutzungsplanänderung vom 24.05.2018) veröffentlicht.



Röllbach, den 29.06.2018

Gemeinde Röllbach

Rudi Schreck
1. Bürgermeister



Downloads:

- Begründung (PDF)?
- Textliche Festsetzungen (PDF)
- Tektur Bauhof (PDF)
- Bebauungsplanänderung - Begründung (PDF)
- Bebauungsplan - Bauhof (PDF)
© 2018 Gemeinde Röllbach | Kirchgasse 10 | 63934 Röllbach | Tel.: 09372 923653