Gemeinde Röllbach

30.09.2011

PressemitteilungVHS-Vortrag von Dr. Werner Trost


Untermain-Revolutionäre im Landkreis Miltenberg in der Zeit der Französischen Revolution
Dienstag, 18.10.2011, 19:30 Uhr
Musiksaal der Dr.-Vits-Schule, Erlenbach

Dr. Werner TrostDie Volkshochschule Erlenbach veranstaltet am Dienstag, 18.10.2011, 19:30 Uhr, im Musiksaal der Dr.-Vits-Schule in Erlenbach einen neuen Vortrag in der Reihe „Die Geschichte unseres Landkreises“. Kreisheimatpfleger Dr. Werner Trost beleuchtet in seinem neuesten Vortrag das Leben von Einsiedlern am Untermain.

Die Französische Revolution hat das bis 1789 herrschende soziale und politische System von Grund auf verändert. Auch am Untermain gab es enthusiastische Bewunderer dieser fundamentalen Umgestaltung und aktive Unterstützer der sie tragenden Ideen.
So wurde der Franziskanerpater Simon Joseph Schmitt aus Klingenberg ein Anhänger der Philosophie Kants. Er flüchtete aus dem Kloster, um der Republik zu dienen. Adam Lux aus Obernburg, zwei Wochen älter als Schmitt und Doktor der Philosophie wie dieser, verstand sich als Jünger Rousseaus, wurde Mitglied des Jakobinerclubs in Mainz, erlebte in Paris hautnah das Schreckensregiment Robespierre und starb schließlich auf der Guillotine als „Märtyrer der Freiheit“.
Die Lebensläufe von Schmitt, der in seiner Autobiografie anschauliche Details aus seiner Heimat in Klingenberg, Miltenberg, Amorbach schildert, von Lux und weiteren Revolutionären „erzählen“ von der geistigen Unruhe am Vorabend der Revolution, den teils überzogenen- Erwartungen und ersten Enttäuschungen über die Umsetzung von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit.

In seinem Vortrag stellt der Heimatforscher Dr. Werner Trost seine neuesten Erkenntnisse erstmalig in der Öffentlichkeit vor.


Der Eintritt kostet 4 €.

Informationen erteilt die Volkshochschule Erlenbach, Tel. 09372/135 92 79.
 


© 2019 Gemeinde Röllbach | Kirchgasse 10 | 63934 Röllbach | Tel.: 09372 923653